NEWSPUBLICITYCLIENTSCONTACT  
 

 
  PROJECT DETAILS

PROJECT START: 09.2003
CONCEPT: CHRISTIAN MAHLER


RELATED LINKS

www.medienkunstnetzy.de/~sugimoto
http://www.medienkunstnetz.de//~zeit-raum
http://www.jimcampbell.tv/



ABSTRACT  

Ende der 70er Jahre begann der Künstler Hiroshi Sugimoto, Kinosäle und Freilichtkinos während der Filmaufführung zu fotografieren. Dabei wurde die Belichtungszeit des Bildes mit der Projektionszeit des jeweiligen Films synchronisiert. Somit vereinen sich alle Bilder eines Films zu einem einheitlichen weißen Licht. Diese Fotoserie inspirierte mich zu prüfen, ob die Summe aller Bilder eines Films wirklich weiß ergeben oder ob die Ästhetik der "Theatres"-Serie der Aufnahmetechnik geschuldet ist. Ein 90-Minuten- Film besteht aus 129600 Einzelbildern. Ein Bild nimmt somit etwa 0,008 Promille der Gesamtinformation ein. In einem aufwendigen mehrtägigen Verfahren errechnete ich die visuellen arithmetischen Mittel von sechs Filmen. Die entstandenen Bilder sind keineswegs weiß, sondern eher grau. Nach einer Erweiterung der Mitten auf den gesamten Farbraum entstehen sehr farbige Bilder, die sowohl den Grundton als auch Strukturen erkennen lassen. Bemerkenswert ist etwa die Konzentration des Hauptcharakters im Bildzentrum von Antonionis "Blow Up", der im gesamten Film überwiegend in einem blauen Hemd zu sehen ist. Der Film "Vinyl" von Andy Warhol ist nahezu ein Oneshot mit statischer Kamera. Die Struktur der Räume prägt sich in der Zeit heraus und läßt die Akteure verschwinden.
Parallel zu meinen Untersuchungen stieß ich in dem Artikel "Raum Zeit Technikkonstruktionen - Aspekte der Wahrnehmung" von Heike Helfertauf auf die Bilderserie "Illuminated Average" von Jim Campbell. In der nur kurz zuvor veröffentlichten Arbeit werden auch die arithmetischen Mittel von Film gebildet. Zu meiner Überraschung auch von "Psycho" und "The Wizard of Oz". Erstaunlich finde ich, dass die Bilder ohne den Hinweis auf die nachträgliche Signalverstärkung des Mittenspektrums veröffentlicht wurden.

CASE STUDIES
arithmetisches Mittel der Bilder des Filmes
BLOW UP, Michelangelo Antonioni, 1966, 111 min
Farbkorrektur
arithmetisches Mittel der Bilder des Filmes
PSYCHO
, Alfred Hitchcock, 1960, 109 min
Farbkorrektur
arithmetisches Mittel der Bilder des Filmes
THX 1138, George Lucas. 1971, 86 min
Farbkorrektur

arithmetisches Mittel der Bilder des Filmes
THE MATRIX
, Gebrüder Wachowski, 1999, 136 min

Farbkorrektur
arithmetisches Mittel der Bilder des Filmes
THE WIZARD OF O
Z, Victor Fleming, 1939, 101 min
Farbkorrektur
arithmetisches Mittel der Bilder des Filmes
VINYL
, Andy Warhol, 1965, 70 min
Farbkorrektur
arithmetisches Mittel eines Unreal-Tournament Trailers Farbkorrektur
 
arithmetisches Mittel eines Speedruns des ersten Levels des Computerspieles "Grand Theft Auto III"